zurück

Sieglinde Vollmer Stiftung sucht junge Forscher 07.11.2018

zur Übersicht

Die Sieglinde Vollmer Stiftung aus Biberach vergibt 2019 erstmals den Sieglinde Vollmer Preis. Junge Menschen aus der Region werden für ihr überdurchschnittliches Engagement im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) belohnt. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Preiskategorien: Den „Preis für Jugendliche“ erhalten Schüler, die sich außerhalb des Unterrichts im MINT-Bereich engagieren und sich durch anhaltende Macher-Leidenschaft auszeichnen. Der „Preis für Initiativen“ wird an Vereine, Clubs oder Arbeitsgemeinschaften vergeben, in denen junge Forscher ihre MINT-Kompetenzen entfalten können und auch nach Schulschluss experimentieren, entdecken und lernen. Nominierungen können bis zum 14. Dezember 2018 durch Schulen und Initiativen eingereicht werden. Informationen gibt es unter www.sieglinde-vollmer-preis.de.

„Die Förderung und Ausbildung von jungen Menschen war bereits für meinem Vater ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg des Unternehmens und dieses liegt mir auch besonders am Herzen“, sagt Sieglinde Vollmer, Namenspatronin der Stiftung und Tochter von Heinrich Vollmer, der 1909 das Biberacher Unternehmen gegründet hat. Ab 1964 war sie Teil der Geschäftsführung und leitete seit 1987 maßgeblich die Geschicke des Spezialisten für Schleif- und Erodiermaschinen. Bis heute ist sie Mitglied des Aufsichtsrats und Kuratorin der Sieglinde Vollmer Stiftung.

Erstmals vergibt die Sieglinde Vollmer Stiftung 2019 mit dem Sieglinde Vollmer Preis aus diesem Grund Auszeichnungen für Jugendliche und Initiativen in der Region Biberach, um vor allem das MINT-Engagement zu stärken, das jenseits des Pflichtunterrichts stattfindet – also in Schul-AGs, in Projekten oder im Verein.

Den mit 2.500 Euro dotierten „Preis für Jugendliche“ erhalten Schüler für nachhaltiges MINT-Engagement. Hier geht es weniger um herausragende Erfolge, als vielmehr um anhaltende Tüftler- und Macher-Leidenschaft, Ehrgeiz, Kontinuität und Fleiß. Das heißt, es werden nicht einzelne Ergebnisse, sondern Menschen und ihr Engagement ausgezeichnet. Egal ob App-Programmierung, Roboter-Entwicklung oder Insektenforschung – potentielle Preisträger sind Jugendliche ab der 8. Klasse bis zu einem Jahr nach Abschluss der Schule. Auch die Schule oder die Organisation, die den Preisträger stellt, darf sich freuen: Für die Nominierung wird sie mit einer Prämie von 500 Euro belohnt.

Den mit 4.000 Euro dotierten „Preis für Initiativen“ erhalten Projekte, Arbeitsgemeinschaften, Forscher-Clubs oder Gruppen, die sich überdurchschnittlich für die MINT-Förderung einsetzen und Jugendlichen außerhalb des Schulunterrichts Raum für die Entfaltung und Entdeckung ihrer Talente in diesem Bereich bieten. Für den Initiativen-Preis kann sich die Organisation selbstständig bewerben. Einsendeschluss ist jeweils der 14. Dezember 2018. Übergeben werden beide Auszeichnungen am 19. Februar 2019 bei einer feierlichen Veranstaltung der Vollmer Werke. Weitere Informationen zum Nominierungsverfahren und Auswahlprozess der Preisträger gibt es unter: www.sieglinde-vollmer-preis.de.

Mit den MINT-Preisen kommt die Sieglinde Vollmer Stiftung ihren Zielen nach, die berufliche oder künstlerische Ausbildung von Jugendlichen sowie Studierenden der Ingenieurs- und Betriebswissenschaften zu fördern. Zudem verfolgt sie ausschließlich gemeinnützige Zwecke, wie die Unterstützung von mildtätigen Organisationen in der Region Biberach. Der 2013 gegründeten Sieglinde Vollmer Stiftung gehören 80 Prozent der Unternehmensanteile der Vollmer Werke, die restlichen 20 Prozent befinden sich weiterhin im Familienbesitz.

„Fleiß und Durchhaltevermögen sind Werte, die die mehr als 100-jährige Firmengeschichte von Vollmer begleiten. Genauso wie die Neugier, Dinge zu begreifen und sich dadurch ständig weiterzuentwickeln“, sagt Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer von Vollmer und Kuratoriumsmitglied der Sieglinde Vollmer Stiftung. „Diese Eigenschaften, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind, wollen wir mit dem Sieglinde Vollmer Preis auch bei jungen Menschen fördern und belohnen. Hier spielen die sogenannten MINT-Themen eine wichtige Rolle, denn sie sind die fachliche Grundlage für unser Tun.“

Sieglinde Vollmer Stiftung sucht junge Forscher
Sieglinde Vollmer Stiftung sucht junge Forscher
Presseinformation

Ihr Ansprechpartner

Sie haben Fragen zu VOLLMER? Wünschen sich mehr Informationen zu unseren Produkten oder möchten ein individuelles Angebot? Rufen Sie uns einfach an!
Adresse VOLLMER WERKE Maschinenfabrik GmbH
Ehinger Straße 34
88400 Biberach/Riß